03831 289239-0

„Ich stelle mich schlafend“: Von Willensbrüchen und einer toxischen Beziehung

Ein Blick in die bernsteinfarbenen Augen von Vito und um Yasemin ist es geschehen. Doch sie wird von ihm manipuliert und erniedrigt. In ihrem Roman „Ich stelle mich schlafend“ erforscht Deniz Ohde eine toxische Beziehung und weibliche Ohnmacht.

Translate »